Kongresse und Veranstaltungen

Bericht über die 47. Jahrestagung der Gesellschaft der Internisten M-V in Güstrow


Am 4. und 5. Mai fand in den Räumen der Fachhochschule Güstrow die diesjährige Jahres­tagung der Gesellschaft der Internisten unseres Bundes­landes statt. Die einzelnen Sitzungen zu Themen der Nephrologie, Rheumatologie, Geriatrie, Kardiologie, Diabeto­logie und Pneumologie deckten das gesamte Spektrum der Inneren Medizin ab. So stellte unter anderem Herr Prof. Hoffmann, Universität Greifs­wald sehr eindrucksvoll die Konsequenzen des demograph­ischen Wandels für die medizinische Versorgung in unserem Bundesland dar; Herr Dr. Löbermann, Universität Rostock reflektierte die unerwartete EHEC-Endemie des letzten Jahres. Am Freitag tagten parallel zum Hauptprogramm der Landesverbandes Nephrologie und der Landesverbandes des Bundes der Internisten. Am Sonnabendmorgen bestand die Möglichkeit an Kursen zur EKG- und Röntgenbefundung sowie zur Notfallsonographie teilzunehmen. Während dieser Zeit trafen sich die internistischen Chefärzte zur jährlichen Diskussion aktueller Probleme; Schwerpunkt in diesem Jahr war die Ausbildung der jüngeren Kollegen.

Im Anschluss an die Tagung am Freitag klang der Abend nach einem Besuch der Ernst-Barlach-Stiftung im Kurhaus am Inselsee aus. Traditionell wurden an diesem Abend die Preisträger des Forschungspreises (dotiert mit 10 000 Euro) und der Promotionspreise (dotiert mit je 500 Euro) ausgezeichnet. Durch den Vorsitzenden der Gesellschaaft, Herrn Prof. Dr. Schober wurden in diesem Jahr prämiert:

Forschungspreis: Frau Dr. Beate Koch, Greifswald für das Projekt „Prävalenz und Risikofaktoren schlafbezogener Atmungsstörungen in populationsbasierten Studien - Machbarkeit und Ergebnisse der Study of Health in Pomerania“

Promotionspreis: Herr Dr. Micheal Sigal, Berlin für die Dissertation „Therapeutisches Potenzial von Darbepoetin-alpha in einem murinen Modell des cholestatischen Leberschadens“

Promotionspreis: Herr Dr. Eberhard A. Klug, Rostock für die Dissertation „Zur Bedeutung der Granzyme A, B und K bei allergischem Asthma bronchiale am Modell der segmentalen Allergieprovokation“

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Chefarzt Dr. R. Kaiser, Güstrow und den Team seines Herzkatheterlabors für die gelungene Ausgestaltung der Jahrestagung und freuen uns alle auf ein Wiedersehen zur 48. Jahrestagung im Mai nächsten Jahres in Rostock. Bewerbungen für die Forschungs- und Promotionspreise können bis zum 15. März 2013 eingereicht werden.


Für den Vorstand der GdI:

H.-Chr. Schober, Rostock
St. Mitzner. Rostock
Il. Schulzki. Schwerin
D. Werner, Ludwigslust